KAMINÖFEN - INFORMATION AKTUELL


                    SO GEHT IHR NEUER OFEN IN FUNKTION

 
>>WARUM EINEN KAMINOFEN KAUFEN ?

>>WELCHE KAMINOFEN- AUSWAHLKRITERIEN ?

>>WIE FUNKTIONIERT EIN KAMINOFEN ?

>> WIE DEN KAMINOFEN ANSCHLIESSEN?

>>WAS KOSTEN KAMINÖFEN UND ZUBEHÖR?

>>WER LIEFERT GUTE KAMINÖFEN & SERVICE?

>>KAMINOFEN -ADRESSEN & LINKLISTE

>>KAMINOFEN HOME

>> KAMINOFEN-LEXIKON

 

.

Transportieren und Anheizen

Die Muffe setzen! Für das Lochmachen im Schornstein, das Setzen der Muffe, die Montage und die Aufstellung des Ofens berechnen  unsere Kollegen in der Regel EURO 100-250, abhängig von Aufwand und Arbeitszeit. Diese Kosten sind entweder im Ofenpreis versteckt oder extra ausgewiesen. Das können Sie sich auch selbst verdienen! Gute deutsche  Kaminöfen sind einfach anzuschließen. Messen sie genau und zeichnen den Ofenabgang in der im Prospekt angegebenen Höhe (plus eventuelle Schenkellänge Knierohr) am Schornstein an. Mit der umgedrehten Muffe (das ist das Teil, das im Schornstein eingemörtelt wird und als definierte Schnittstelle zum Ofen fungiert ) zeichnen Sie am Mauerwerk den Kreis des aus zu stemmenden Loches an. Entlang dieser Markierung bohren Sie mit dem Schlagbohrer vor und stemmen dann vorsichtig das Loch aus. In das so entstandene Loch wird die Muffe durch sorgfältiges Verschmieren mit Mörtel (z.B. mit Schnellzement aus dem Baumarkt) bündig eingesetzt. Öffnungen zwischen der ersten Schornsteinwandung und dem eigentlichen Zug müssen durch Stücke von Schamotterohr oder Eisenrohr überbrückt werden, die nicht in den Schornsteinzug ragen dürfen. In die Muffe wird später das Anschlussrohr gesteckt - fertig!

Sie haben einen modernen isolierten Schornstein mit Schamotte-Innenrohr? Den kann man auch so öffnen, bloß sehr vorsichtig muss man sein! 
Die meisten doppelwandigen Öfen dürfen mit mindestens 20cm Abstand an tragendes Mauerwerk, brennbares Fachwerk oder an eine Türfüllung  etc. aufgestellt werden. Im Bereich der Strahlwärme sind 80cm Abstand zum nächsten Möbel einzuhalten (z.B. vor der Türscheibe).  Auch die Sicherheit der Rohrführung ist wichtig: 80cm weg von Holz, brennbares in der Wand muss weit genug weg sein  oder durch Wärmeschutz (Mineralwolle, Gasbeton) geschützt sein. Fragen Sie unbedingt Ihren Schornsteinfegermeister!

So transportieren Sie das Teil: Besorgen Sie sich eine gute Sackkarre, am besten eine mit Kufen (die fährt auch leicht Treppen rauf und runter). Oder bewegen Sie die Schwerlast durch Rollen: Ein abgesägter Besenstiel unter dem Ofen wirkt Wunder, kleine Transportroller für 3 EURO vom Baumarkt machen dem guten Stück Beine!

Wenn es technisch einfach zu machen ist, hängen Sie für den Transport die Ofentür besser aus. Besondere Sorgfalt bitte beim Transport über Treppen und Rampen: Den Ofen durch ein Seil sichern und  an der Karre mit einem Gurt befestigen. In komplizierten Fällen überlegen Sie unkonventionelle Lösungen: Durchs Fenster mit dem Autokran, über die Terrasse mit dem Schlepper- Frontlader, mit dem Dachdeckeraufzug auf die Etage.

Das erste Anheizen? Es ist soweit! Der tolle deutsche Kaminofen, das Traummodell, steht an seinem Platz! Im Brennraum haben Sie nach Indianerart kleines Anmachmaterial liebevoll aufgeschichtet und Sie reißen das erste Zündholz an. Schnell züngeln die Flammen nach oben und bringen den Schornsteinzug in Gang: der Ofen brennt! Was abläuft bis das "System Ofen " seine Betriebstemperatur erreicht hat wissen Sie von unserem Thema "Betriebsweise" und heizen den Ofen langsam hoch.
Ein paar Besonderheiten sind beim ersten Anheizen zu beachten: Nach 10-15 Minuten, mit zunehmender Erwärmung, fängt manches neue Heizmöbel an zu qualmen: Die Ofenlackierung, eine Spezialfarbe für hohe Temperaturen  namens SANOTHERM,  brennt ein, wird dabei vorübergehend plastisch, gibt Gase ab und härtet dabei aus. Lüften Sie mal kräftig, fassen Sie nicht mit dem Ofenhandschuh auf die Farbflächen und öffnen Sie die Ofentür einen Spalt (die Türdichtung bleibt so nicht kleben). Das Erlebnis ist frappierend: "So schnell wird der warm? Und jetzt schon Strahlwärme? Toll!"

 

 

Das Loch in den Schornstein kann auch ohne "Kernbohrer" von Hand gemacht werden!

 

partnerweb.gif (1369 Byte)

Gibt es Sicherheitsvorschriften? Natürlich! Die Aufstellungsfläche muss unbrennbar sein, Teppich oder Parkett muss durch eine Auflage geschützt werden: eine entsprechend geschnittene Blechplatte ist die einfachste Lösung, Steinplatten oder eine Scheibe aus Spezialglas sind schick, die von Ihnen selbst mit Fliesen beklebte Sperrholzplatte ist möglich.
  Die Mindestgröße müssen Sie einhalten: vor dem
Ofen müssen 50cm (bei fehlendem Holzfang 80cm)  seitlich je 30cm unbrennbar sein  

Achtung: Manche Öfen sind nicht doppelwandig (obwohl im Prospekt nicht darauf verwiesen wird) und brauchen extra große Sicherheitsabstände!

Oft werden Ihnen die Sicherheitsabstände eines Ofens erst mit der Betriebsanleitung des Gerätes verraten.

 

Der Sicherheitsabstand zu Brennbarem kann durch die Montage eines hinterlüfteten Schutzschildes aus beispielsweise FERMACEL halbiert werden.

 

Zum Transport per Auto heben Sie nicht das Möbel hoch sondern legen (kippen) Sie es auf den Rücken & in die Ladefläche, das ist wesentlich leichter . Am Aufstellungsort placieren Sie parallel 2 (!) Stück Pappstreifen und setzen den Ofen darauf ab. Sie können den Kaminofen  so leicht verschieben, die Pappen werden später nach seitlichem Ankippen des Ofens entfernt.

 

Wichtig: 
Informieren Sie den Schornsteinfeger über die Aufstellung & die Inbetriebnahme des Ofens!

 

.